Der Weg ins Licht

Der Weg ins Licht ist ein Weg zu dir Selbst. Dieser Weg beginnt dort, wo du gerade stehst. Es ist ein Neubeginn, eine Initiation in den Weg, der genau zu dir passt und dich zu dir Selbst führt. Denn jedes Wesen hat seinen eigenen Weg.

Der Weg ins Licht ist vor allem ein Weg dich von deiner spirituellen Seite her kennenzulernen und dein dir innewohnendes spirituelles Potential zu erkunden und loszulassen, was sich darüber gelegt hat. Es ist ein Weg, dein innerstes Wesen, das Licht ist, wahrzunehmen und in deine Kraft zu kommen.

Der Weg ins Licht ist ein viertägiges Seminar, dass wie eine Initiationszündung ist – von dort an wird es dir immer leichter fallen, deine Orientierung zu behalten, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und Illusionen zu durchschauen.

Der Weg ins Licht zeigt dir, dass es eine innere Welt in dir gibt, in der du all das findest, was du bisher immer im Aussen gesucht hast. Und vielleicht hast du schon gemerkt, dass das Aussen nicht wirklich die Erfüllung zu dir bringt, die du ihr vom Leben erhoffst. Fülle darf sich auf allen Ebenen einstellen – materiell eben so wie geistig. Wir besitzen alle so viel spirituellen Reichtum, den wir manchmal im Leben gar nicht erkunden.

Als Seele hast du Geschenke mitgebracht – nun darfst du sie auspacken!

Als Seele kommst du mit einer Aufgabe, nun darf sie dir bewusst werden!

Als Seele hast du ein Potential, dass auch anderen hilft, sich zu erkennen, zu heilen oder zu erweitern.

Erkenne und entfalte dein schöpferisches Potential. Du bist ein schöpferisches Wesen und bestehst aus Energie. Dein physischer Körper wird von geistiger Energie genährt und deine Energiezentren – Chakras – enthalten Schöpfungsaspekte, die du kennenlernen wirst und mit denen du in Einklang kommst. Urvertrauen, Mut, Frieden, Liebe und Mitgefühl, Manifestationskraft, Wahrnehmung und Führung sind Qualitäten und Ausdruck deiner Chakrenenergie, die du lernst zu klären und zu stärken.

Du bist ein Lichtwesen und du lernst, deinem Licht zu vertrauen und es zum Wohle aller zu gebrauchen.

Meine Geschichte

Als junger Mensch von 16 Jahren geriet ich in eine Krise, für die es damals – 1979 – noch keinen Namen gab, und auch niemand in meinem Umfeld so recht wusste, was ich denn hatte. Ich litt plötzlich unter sehr starken Ängsten, die mein bisheriges Leben so sehr behinderten, dass ich auf einmal nicht mehr alle Dinge tun konnte, die mir Freude machten.

Stundenlang zu schwimmen im heimatlichen Schwimmbad, oder in den Ferien am liebsten in hohen Wellen im Meer, war für mich als Kind total selbstverständlich.
Ich kannte keine Angst. Ich tauchte tief, sprang vom hohen Turm ins Wasser, es war einfach mein Element

Mit sechzehn bekam ich auf einmal Angst, mehr als einen Meter weg vom Beckenrand des Schwimmbades zu schwimmen, da ich sonst Panikanfälle bekam. Ich konnte nicht mehr auf Konzerte gehen, oder ins Theater, ohne auf einmal Panik zu bekommen.

Ohne es damals zu wissen, waren diese Angstzustände aber auch der Schlüssel zu meinem schlummernden Potential.
Denn sie liessen mich nach Antworten suchen.

Und ich gab nicht auf, nach Antworten zu suchen, wie alles denn «wieder gut» werden konnte. Am Anfang lernte ich mit der Panik umzugehen, lernte sie zu «managen».

Es dauerte aber viele Jahre bis ich wirklich erkannte, dass hinter der Angst mein grösstes Potential versteckt war – die Verbindung zur geistigen Welt und die Fähigkeit damit zu kommunizieren. Als junger Mensch hatte ich es verlernt, was ich als Kind noch konnte – mich eins mit der Natur und ihren Wesen zu fühlen. Zu gross war damals noch das gesellschaftliche Tabu, solche Themen zu berühren.

Viele Jahre später in meinem Leben, 2005, machte ich die Ausbildung zum spirituellen Berater und durfte erkennen, dass die Angst, die mich manchmal überfiel, gar nicht von mir selber kam. Sie kam von erdgebundenen Seelen, die ihren Weg ins Licht nicht gefunden hatten.

Auf einer Ebene, die sich meinem Bewusstsein bis dahin entzogen hatte, «sahen» diese Seelen mein Licht, und wollten, dass ich ihnen helfe, sie von ihrem erdgebunden Dasein zu erlösen. Diese Entdeckung meiner Fähigkeit, meines Potentials, Seelen zu erlösen, erlöste auch schlagartig mich Selbst von allen meinen Ängsten.

Indem ich mir meines Potentials wirklich voll bewusst wurde, verschwanden zwar nicht unbedingt die Symptome, also dass ich Angst wahrnahm, aber ich konnte die Angst plötzlich zuordnen.

Meine Wahrnehmung erweiterte sich im Rahmen dieser Ausbildung zum Berater auch so sehr, dass ich von nun an erkennen konnte, dass die Angstschwingung von den verlorenen Seelen kam. Ich begann mir bewusst zu werden, dass ich Energien nicht nur sah, sondern auch fühlte.

Nach dieser Ausbildung hatte ich vollen Zugang zu meiner inneren Führung und meiner Wahrnehmung der geistigen Welt. Auch hatte ich endlich andere Menschen getroffen, die ebenfalls ihr Potential erkannt hatten und dies half wiederum mir, mich Selbst besser anzunehmen.

Mein Potential, Seelen zu erlösen, hat sich in all den Jahren erweitert. Es melden sich bei mir manchmal ganze Orte und Landschaften, die von alten Strukturen befreit werden möchten. Ist der Ort erst einmal gereinigt, kann die Ursprungsenergie des Ortes wieder verankert werden. Dies ist oft ein etwas längerer Prozess, je nachdem, wie gross die Belastung des Ortes, bzw. der Landschaft ist.

Lange habe ich nur in der Natur gearbeitet. Im Laufe der Zeit aber habe ich daraus gelernt, dass ich auch Menschen mit meiner Kernkomptenz TRAUMPFADE ANLEGEN helfen kann, sie wieder mit ihrem Ursprung verbinden.

Über diese Arbeit erzähle ich dir gerne mehr hier:
TRAUMPFADE COACHING